Dein Einkaufswagen ist leer.

Babyzimmer

Du suchst ein Babyzimmer und weißt nicht, wo Du beginnen sollst? :) Zuerst stellt sich die Frage, was Du brauchst, was im Babyzimmer beachtet werden muss und was es schließlich kosten darf. Entscheidungen sind gefragt: soll das Babybett in einem separaten Raum stehen oder wird es ins Schlafzimmer gestellt? Wichtig sind ein Babybett (logisch) und eine Wickelkommode, damit Du rückenschonend Babys Windel wechseln kann. Achte am besten darauf, ein Modell mit ausreichend Stauraum zu kaufen, damit Du dort Kleidung, den Nachschub an Windeln und  so weiter einräumen kannst. Nachts bietet es sich übrigens an, zum Wickeln nur ein kleines Nachtlicht zu benutzen, damit Eltern und Kind nicht jedes Mal gleich hellwach werden.

Babyzimmer einrichten


Wie genau Du das Babyzimmer einrichtest und die Möbel anordnest, ist natürlich Geschmackssache. Wenn Du magst, unterstützen wir Dich gerne dabei und stehen Dir mit Rat und Tat zur Seite. Sprich uns einfach an. :) Soll Dein kleiner Schatz anfangs bei Mama und Papa schlafen, kannst Du entweder ein Beistellbett verwenden oder - wenn es der Platz im Schlafzimmer hergibt - einfach das Babybett direkt neben das Elternbett stellen. So spürt Euer Kind Eure Nähe und kann auch in der Nacht schneller gefüttert werden.


Ein Kleiderschrank ergänzt die Grundausstattung an Babymöbeln. Solange Dein Baby noch klein ist, nehmen seine Anziehsachen noch nicht sehr viel Platz weg. Dann haben dort auch kuschelige Textilien wie Babydecken, Kapuzenhandtücher und Wickeldecken ihren Platz. Üblicherweise werden die Möbel für das Babyzimmer bereits in der Schwangerschaft gekauft, damit sie noch einige Zeit auslüften können. Unserer Meinung nach ist schönes Design sehr wichtig: nicht nur Dein Baby soll sich im gemütlichen Bett wohlfühlen, auch für Dich soll der neu ausgestattete Raum eine Oase der Ruhe sein. Unsere Lieblingsmarken für Babyzimmermöbel sind Oeuf, Leander, Kidsmill und bloom.

Das Babyzimmer dekorieren


Nachdem Babybett, Wickelkommode und Kleiderschrank bestellt sind, fehlen noch die Dinge, die den Raum gemütlich machen: ein Nestchen, ein kuscheliger Schlafsack bzw. Babybettwäsche, ein Regal für die ersten Babybücher und Spielzeuge, eine hübsche Krabbeldecke sowie passende Lampen. Beim Wickeln kann sich Dein Kind ein Mobile anschauen, während Du frische Kleidung aus der Wickelkommode nimmst und sie Deinem glucksendem Kind anziehst. Klingt das harmonisch?! <3 Wichtig ist, dass alles erreichbar ist und Du stets eine Hand am Kind hast. Das sichert nicht nur Dein Baby vor dem Herunterfallen, sondern gibt ihm auch Nähe.
Mit coolen Tapeten (zum Beispiel von Ferm Living) kannst Du gezielt farbige Akzente setzen und dem Babyzimmer ein ganz besonderes Flair verleihen. Und zwar ohne, dass es vor Kitsch und Bärchen nur so quietscht. ;)


Für die Anfangszeit sind vor allem Babywiegen und Stubenwagen nützliche Helfer im Alltag. Besonders toll: die Leander-Babywiege mit Stativ oder die Nuna Leaf, die durch ihre sanften Bewegungen beruhigend wirken. Wird Dein Baby aktiver, ist eine bequeme Krabbeldecke der richtige Ort für seine ersten Bewegungen und Greifübungen. Baby-Spiegel sind dann eine schöne Ergänzung zu Greiflingen und Babyrasseln, da sich Dein Kind darin bestaunen kann, was die meisten Babys sehr mögen. Bei der Babyzimmer-Deko dürfen gemütliche Kissen nicht fehlen. Ob im Stillsessel, Schaukelstuhl oder auf der Kuschelmatte, Marken wie OYOY, Franck & Fischer, Koeka und Trixie Baby bringen Kuscheliges ins Babyzimmer! Besonders schön: es gibt zu vielen Produkten passende Schlafsäcke, Wickelauflagen, Fußsäcke und Baby-Bettwäsche. Wenn Du Dich einmal in einen Stil verliebt hast, kannst Du dabei bleiben, ohne am Ende ein buntes Durcheinander zu erzeugen.

Die ersten Spielzeuge wollen hübsch verstaut werden. Was keinen Platz in einer Wickelkommode von Oeuf, Leander oder bloom findet, kann einfach in bunten Aufbewahrungsboxen von 3 Sprouts oder Done by Deer untergebracht werden. Darin können Kuscheltiere, Spielzeug und Babydecken fix verstaut werden. Die bunten Kisten darf das Krabbelkind auch gerne ausräumen. Bis es sie von allein wieder EINräumen kann, wird aber sicher noch einige Zeit vergehen...

Falls Du Hilfe bei der Planung des Babyzimmers brauchst, helfen wir Dir gerne weiter.
Komm in unserem Berliner Store vorbei, ruf uns an (030 / 6920 5578-0) oder schreibe uns eine E-Mail. Wir beraten Dich gerne! :)